Dienstag, 21. März 2006

Wir sind dreckig

Das hab ich zwar vor Monaten schon mal angesprochen, aber inzwischen ist so viel Zeit vergangen, dass ich das Thema etwas elaborierter behandeln kann. Nur falls ihr es vergessen habt:
Wir sind dreckig. Der Deutsche an sich, beziehungsweise der Europäer im Allgemeinen, ist eine außerordentlich schmutzige und unhygienische Spezies. Wir waschen uns nicht und stinken. Wir meiden Wasser. Und nein, diese Meinung vertreten nicht etwa nur Einzelpersonen.
Hauptsächlich basiert diese Überzeugung auf der Tatsache, dass sich die Europäer im Allgemeinen nicht täglich die Haare waschen. Klar, stimmt natürlich! Und manche meiner Freunde nicht mal alle zwei Tage, das weiß ich aus sicherer Quelle, ohne Namen nennen zu wollen (hehe). Aber wehe, man versucht so etwas zu sagen wie: "hey, es ist ungesund, sich täglich die Haare zu waschen." Das trau ich mich schon längst nicht mehr. "Zu häufiges Duschen ist ungesund für die Haut" = "ich stinke, und habe mir gerade eine Ausrede einfallen lassen, um diese Tatsache zu rechtfertigen."

Hm. Mittlerweile habe ich eine Art Paranoia entwickelt. Ich sitze dann bei Bosch und rieche verstohlen an mir. Oder frage meine Mitmenschen, ob sie Transpirationsüberschuss an mir feststellen. Oder verkünde lautstark im Büro, "HALLO! NUR, FALLS IHR IRGENDWIE DARAN ZWEIFELN WÜRDET: HABE ZWAR KEIN GAS, ABER HABE KALT GEDUSCHT. Oder wasche mir um halb 6 in der Früh die Haare, um den Ruf der Europäer wieder ein bisschen ins rechte Licht zu rücken. Ich weiß nicht warum, aber anscheinend haben sie hier ein bißchen schlechte Erfahrungen gemacht. Man sagte mir, die meisten früheren Lehrerinnen waren fürchterlich ungepflegt. Die eine hat sich nie gekämmt und war immer wirr angezogen. Die andere war so schmutzig, dass (so geht die Legende) "es den Männern vor ihr gegraust hat, als sie sich nackig gemacht hat." Und die dritte hat so gestunken, dass sich sogar Schüler über ihre Ausdünstungen beschwert haben. Neulich hab ich erfahren, dass Kerstin und ich SECHS MAL mehr Gas verbraucht haben als dieses Mädel.

Puh. Da bin ich aber froh. Ich lass demnächst das Wasser immer ein bisschen länger laufen, dann wird's noch mehr.

Keine Kommentare: