Dienstag, 14. Februar 2012

Es scheitert am Krippenplatz, Teil I

Gestern.
Das Telefon klingelt. Ich füttere sie gerade. Denk mir noch, nichts auf der Welt kann so wichtig sein, dass es nicht 10 Minuten warten könnte. Elisa trinkt fertig, kriegt eine neue Windel, geht schlafen. Ich hör die Mailbox ab, Krippe E. erbittet Rückruf! Klingt gut!! Ich rufe sofort zurück. Maximal 10 Minuten sind vergangen seit dem Anruf.

"Ja hallo, äh, das hat sich zwischenzeitlich erledigt!" Ich: "Wie jetzt?" - "Wir hätten einen Krippenplatz für Ihre Tochter gehabt, aber den haben wir jetzt anderweitig vergeben." - Ich, fassungslos: "Ich krieg jetzt keinen Krippenplatz, weil ich meine Tochter ein paar Minuten lang FERTIG GEFÜTTERT HABE??" - "Tja, das geht manchmal sehr schnell..."

Aha! Schönen Dank auch! Da geht er hin, mein beruflicher Wiedereinstieg. Wegen 10 Minuten.

Keine Kommentare: