Samstag, 28. April 2012

P.S. Staudensellerie

Guten Morgen Internet. Schon 8.21, jetzt muss aber ganz schnell Kaffee her. (Sue, heute)
Guten Morgen, Internet. Erst 8.21, was tu ich SAMSTAGS UM DIESE ZEIT wach vor dem PC, ich muss noch betrunken sein, jetzt muss ich aber ganz schnell ins Bett. (Sue, früher)

Also der Staudensellerie. Er musste weg, und zwar dalli, und das einzige, was einer Sterneköchin wie mir dazu einfällt, ist: Suppe draus machen. Dann schmeckt das Zeug auch nicht mehr ganz so ekelhaft. (So zumindest die Theorie.)

Also Selleriesuppe gegessen, und jetzt pupse ich seit gestern Mittag leise vor mich hin. Immerhin leise! Und an dieser Stelle ist so ein Baby total praktisch, da kann man jederzeit entschuldigend mit den Schultern zucken und sagen, also dieses Baby hat vielleicht eine Verdauung, ts. Naja, kann ja nix dafür, das arme Ding.

Freitag, 27. April 2012

Der FFF

Nach meinem gestrigen Rumjammern hat mich prompt das Universum aus meiner schlimmen Langeweile-Misere befreit und mir gnädig Rettung geschickt: Unsere Waschmaschine ist kaputt gegangen. Und ich habe den Nachmittag ganz un-gelangweilt mit 10 kg grau-schaumiger Wäsche, einem überschwemmten Badezimmer und einem wildgewordenen Baby verbracht. Das Universum weiß, was sich gehört.

Wie auch immer - thank god it's Foto-Frage-Friday! Diesmal bin ich wieder dabei; auch diesmal danke an Okka und Steffi.

Dein Urlaub dieses Jahr?













Super Frage. Keine Ahnung!!! Dieses Foto ist recycelt, und es soll sagen: Irgendwo hin möchte ich, wo es Meer gibt und vielleicht auch ein kleines Hügelchen. Das Hügelchen ist optional, das Meer nicht. Ein Ort, nicht zu weit weg, nicht zu heiß im August und bitte babyfreundlich. HABT IHR EINEN TIPP FÜR MICH, bitte? Vielleicht sogar ein schönes Hotel, das ihr weiter empfehlen könnt? Das wäre so super, dass ich dafür glatt folgendes Buch verlose: siehe* (Das Foto stammt übrigens aus unserem Mallorca-Urlaub 2009. Das "Hügelchen" haben wir sogar erklettert - damals waren wir noch wild und gefährlich.)



Dein Parfum?


Klassisch.


Was tut dir gerade gut?


Mich mit meinem beruflichen Wiedereinstieg zu beschäftigen. Der hoffentlich im September klappt. Auch wenn alles so ganz anders sein wird wie in der Zeit v.B. (vor Baby). Was ja an sich nicht schlecht ist, anders ist gut, aber was das Finanzielle betrifft, muss ich eigentlich weinen.


Deine Farbe?

Rot. Das ist übrigens unsere Küchenlampe bei Nacht. Ist die nicht wunderbar?


Die schlimmste Fernsehsendung, die du gern guckst?












Schon wieder ein peinliches Geständnis. Nach meinem Geständnis von gestern, dass ich nicht kochen kann, OBWOHL ich MUTTER BIN!, und mein Kind daher ganze Schweinsköpfe essen muss, um zu überleben, und zum Nachtisch für die Verdauung mit mir Wodka-Shots aus dem Fläschchen trinkt.

Und jetzt das noch: Verbotene Liebe. Ich liebe Ansgar. Der einzig übrig gebliebene bad guy in meinem Leben. Seit ich im Studium meine Vorlesungen nach dem VL-Schedule geplant habe, wusste ich, es ist Abhängigkeit. Gottseidank hab ich mein Studium trotzdem geschafft und danach sogar einen Job gefunden, bei dem ich eine reelle Chance hatte, bis 17.55 zuhause zu sein und dabei nur ca. 3 Leute zu brüskieren, die schon wieder länger arbeiten als ihre Chefin. Aber hey, Prioritäten. Jahrelang musste ich eine Schwangerschaft hinauszögern, da ich wusste, ein Baby geht noch nicht um 6 ins Bett. Aber dann! hat der Livestream mein Leben revolutioniert, ich wusste, ich kann jede Folge auch um 20.00 ansehen, und jetzt sind wir endlich eine Familie.


* "Pizza Picante" von Anna Blundy. Hab ich doppelt. Auf Englisch sehr witzig, auf Deutsch hoffentlich genauso gut, von mir gibt's die brandneue unbenutzte deutsche Version. Siehe http://www.amazon.de/Pizza-piccante-Italien-Krimi-Anna-Blundy/dp/3548281893/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1335512825&sr=1-2

Donnerstag, 26. April 2012

In den 50ern wäre ich zweifelsohne Alkoholikerin geworden.

Irgendwie hab ich mir das mit der Elternzeit anders vorgestellt. Ich würde mit meinen besten Freundinnen Kaffee trinken, während unsere 27 Kinder Hand in Hand über eine Blumenwiese laufen. Schwimmen gehen, viel Sport machen, reisen, natürlich immer mit einem milde lächelnden Säugling an die Brust gebunden. So ungefähr.

Aber wie so oft im Leben kommt es letztendlich doch irgendwie anders. Meine besten Freundinnen sind weit weg, mein Säugling hasst es, an meine Brust gebunden zu sein und milde lächeln tut sie meistens nur, nachdem sie das Telefonkabel angekaut hat.

Ich werde mich bestimmt nicht über mein kleines Lieblings-Schnarchnäschen beschweren. Und auch nicht über mein großes Lieblings-Schnarchnäschen. Die sind beide das beste, was mir je passiert ist, und ein Leben ohne sie will ich mir gar nicht vorstellen. Aber. Aaber! MIR! IST! LANGWEILIG!!! Nicht arbeitende Mütter, was macht ihr den ganzen Tag? 12 Stunden Ball mit Puppe spielen geht ja auch nicht. Und Mann, ich bin wirklich die schlechteste Hausfrau, die die Welt je gesehen hat. Waschen - langweilig. Putzen - ich hasse putzen. (wer nicht??) Bügeln - mach ich nie. Ineffizienter Scheiß. Kochen - wieso sollte ich kochen, wenn es Tiefkühlpizzas gibt? Das ist so schwierig. Ich würde ja kochen, aber es fällt mir wirklich schwer einen guten Grund zu finden, so lange es Wagner's Steinofenpizza vegetarisch gibt. Ja ja, bin ich nicht stolz drauf. Und in meinem Anfall von "oh ja, jetzt bin ich Mutter, jetzt werde ich eine super Hausfrau!" hab ich Idiotin auch noch diese Gemüsekiste am Hals, die mir Gemüse schickt, das ich noch nie in meinem Leben gesehen habe und deswegen nicht mal recherchieren kann, was zur Hölle man mit diesem Zeug anfängt?! Leider hab ich mich nicht getraut, Leute auf der Straße zu fragen. Wer weiß, in dieser Kleinstadt hier sperren sie mich womöglich ein, weil sie denken, die verwirrte Frau mit dem Staudensellerie ist eine Bedrohung für ihre Kinder. (Ja, den Staudensellerie hab ich erkannt. Aber was MACHE ICH DAMIT???)

Und statt in meiner spärlichen Freizeit sinnvolle Dinge zu erledigen, wie zum Beispiel unseren muhenden Kühlschrank reparieren zu lassen oder mich für einen verantwortungsbewussteren Umgang mit unseren Energiereserven zu engagieren, sitze ich vor dem Rechner, verbrauche noch mehr Energie und schaue mir Videos von wildfremden Leuten an, die ihrem Hund Nudeln auf den Kopf legen.

Donnerstag, 19. April 2012

Anhören für gute Laune:

CAKE !!!

P.S. Der Onkel vom Trompeter von Cake hat mir mal einen Kuchen gebacken. Einen sehr interessanten Kuchen. Oh Gott, einen CAKE! Fällt mir gerade zum ersten Mal auf, ich schwör's. Oh Mann.

Komischerweise sehe ich wieder nicht aus wie Winona,

obwohl ich jetzt ihre Frisur habe. Hm, fast. Der Friseur hat Winona auf meinem Foto mit "hey, die aus Fluch der Karibik!" verwechselt, deswegen sehe ich jetzt aus wie Keira. Bis auf das Gesicht. Und den Körper. Naja, Schwamm drüber.

Liebes Internet, ich bin nicht tot. Hatte nur sehr plötzlich keine Lust mehr auf die 1photoadaychallenge, obwohl ich die Idee nach wie vor sehr nett finde. Moment, falsch - keine LUST stimmt ja gar nicht. Ich hatte plötzlich ein Baby, das tagsüber nicht mehr in seinem BETT SCHLAFEN WILL. Und das mir! Meine Superschläferin. Sehr schnell hat sich meine Freizeit von 3 auf 0 Stunden täglich reduziert und entsprechend meine Laune von mittel auf GAR NICHT MEHR SO GUT herunterspiralisiert. Es ist ja nicht so, dass die Dame nicht müde gewesen wäre. Sie war sogar unglaublich müde. So müde, dass ich schon Schnupfen gekriegt hätte. (Ja, ich krieg immer Schnupfen, wenn ich sehr, sehr müde bin). Jedenfalls, was die Dame wollte, war: Gefahren werden. Im Kinderwagen. Lang. Und ihr doch egal, ob es draußen regnet wie im vietnamesichen Monsun. Erst wird Mama eine halbe Stunde böse ANGESTARRT, und es wird alles gegeben im Kampf dagegen, die Äuglein offen zu halten, bis der selige ruckelige Schlaf kommt, und wehe Mama bleibt kurz stehen, dann sind die Äuglein nämlich ganz schnell wieder offen und wittern Veränderung, und Veränderung ist NICHT GUT!

Tja, ich verfüge über ein eher faules Naturell, deshalb hatte ich sehr schnell die Schnauze voll und außerdem muss ein weibliches Wesen sich irgendwann auch mal um sich selbst kümmern. So rein äußerlich. Schließlich bin ich verheiratet. Und will wirklich nicht, dass ich meine Rasierklingen jedes Mal nach nur 1x Gebrauch wegschmeißen muss, weil sie schon stumpf sind. Wie oft rasiert sich eigentlich Winona? Oder Keira? Wimpernlose Frauen dieser Welt, blond sein hat auch Vorteile. Glaubt mir. Zusammen gerechnet hätte ich ein komplettes Zweitstudium untergebracht in der Zeit, die ich in meinem Leben mit dem Komplex "Haare entfernen" verschwendet habe.

Egal, ich ende für heute mit der Feststellung, dass es ein harter Kampf war, aber das Spätzchen schläft gerade in seinem Bett. In diesem Sinne:

"Nobody. I said nobody! can eat 50 eggs."
(Troy alias Ethan, Reality Bites)

Dienstag, 3. April 2012

18 Jahre später und ich will...

... immer noch Winonas (bzw. Lelainas) Frisur haben. So 90s... hey, noch ein Vorteil des Alterns: Diesmal mache ich es! Friseurtermin steht und in unserem Alter muss man es mit Würde tragen, wenn man idiotisch aussieht.

P.S. SANDI!!! Ich denke an dich und du schaffst es und es wird der unvergesslichste Tag deines Lebens werden ...

Mail


Yeah, that's right. I've got 5097 messages in my inbox. I'm a very well organized person and yes I do know how to create folders and I even used to hold a managerial position, sort of. (No, I'm not talking about the other job where my drunk boss fell asleep under his desk. True story though, I swear.)


[What the hell? Here's what's going on.]

Montag, 2. April 2012

Colour: Bright



09:40 in the morning. I step outside, for the first time in a week. It's been a tough one, emotionally and physically. It's a chilly morning, but the sun is shining, and there it is: A flower, growing right there in the dirt.

It's gonna be a good day.





[What the hell? Here's what's going on.]

Sonntag, 1. April 2012

Your reflection




















































[What the hell? Here's what's going on.]

April photo a day challenge

Fotografieren, schreiben, bloggen. Täglich. Alles zusammen = die "April photo a day challenge" von Fat mum slim, mehr Details dazu hier.

Ich mag die Idee, und nach einer Woche Sofa steht mir in der Tat der Sinn nach Abwechslung. Mache also mit! Yay! Mal schauen wie lange. Fat mum slim ist aus Sydney, also nicht wundern, wenn meine posts auf einmal auf Englisch sind. Ich bin nicht übergeschnappt!